Sommer-Bücher-Event

buchspringDer nette pimalrquadrat vom gleichnamigen Blog bat mich an einem Sommer-Bücher-Event teilzunehmen. Ich habe so etwas zwar noch nie gemacht aber es klingt ganz lustig also her mit zehn Fragen rund um das Thema Bücher und Spaß am lesen.

(1) Tschüss Frühling: Nenne ein Buch, das dich in den Sommer schickt!

Was wäre der Sommer ohne einen netten Krimi. Aber wenn schon blutige Sommerlektüre dann auch mit Charme und Humor. Ein Schweinskopf im Bett des Richters, Niederbayern ist schockiert. Ein Psychopath ala Hannibal Lector wird zu einem Problem für Kommisar Franz Eberhofer. Für mich ein typischer Rita Falk Krimi aus dem Jahre 2011 – „Schweinskopf al Dente“, ein Provinzkrimi der nicht nur Spannung bietet sondern, auch jede Menge grinsen…

(2) Ein Tag im Schwimmbad: In welches Buch konntest du so richtig abtauchen?

Donald, Dagobert, Daisy, Oma, Gustav, Tick, Trick und Track. Familie Duck ist immer willkommen. Egal ob als LTB oder wöchentliches Comic Heft. Bereits als Kind und heute noch kann ich herrlich entspannen wenn Micky, Donald und co meine Lektüre sind. Dasselbe gilt übrigens auch für Asterix und Obelix Comics.

Nettes Detail am Rande, vor kurzem unterhielten sich zwei Frauen im Supermarkt über Comics. Und wie man folgendes Problem lösen könnte. Junior lese ständig Comics –
Micky Maus und Konsorten sind keine richtigen Bücher, was soll nur aus ihm werden? Kann er davon Schäden bekommen? Gute Frage dachte ich, mal überlegen… ich bin Mutter zwei erwachsener Kinder, mittlerweile Großmutter und ich liebe meine kleinen Comicauszeiten nach wie vor. Ironiemodus an: Ich muß ja echt total verblödet sein nach den ganzen Jahren Donald, Asterix und co?!

(3) Besuch deiner Eisdiele: Nenne 2 Bücher in den Farben deiner 2 liebsten Eissorten!

„Die Templer“ von Malcolm Barber. Geschichte und Mythos über diesen Templerorden. Ein Buch in einem dunkelrotem Einband.
Ich würde sagen Waldbeeren kommt hin farbmäßig?
„Der Hobbit“ von J. R. R. Tolkien. Braunes Buch und goldene Schrift. Perfekt für die Eissorte Cappuchino.

(4) Das Sommergewitter: In welchem Buch erwartet einen Hochspannung?

„The Stand – Das letzte Gefecht“, eines meiner Lieblingsbücher. Alt aber gut. Bereits im Jahre 1978, als ich selbst noch Kind war, erschien dieses Buch des Kult Autors Stephen King.
Über 1200 Seiten Hochspannung, eine Mischung aus Roman, Thriller… Übrigens auch die Verfilmung 1994 ist wirklich gelungen (Was doch eher selten ist!! )
Das erste mal bekam ich dieses Buch mit 18 Jahren in die Finger und war begeistert. Und heute noch ein echtes Wow… Erlebniss

(5) Die Sommerferien: Welches Buch sollte niemals zu Ende gehen?

Buch, ok, ich sage mal Bücher… Harry Potter und am besten alle sieben Bänder nacheinander und danach gleich wieder von vorne.
Jahaa, ich weiß das sind Kinderbücher! (Das höre ich seit Jahren!) Nichts desto trotz liebe ich diese sieben Bände und habe sie irgendwie gefühlte 178 mal gelesen.
J.K Rowling ist für mich persönlich neben Astrid Lindgren eine der größten Kinderbuchautorinen.

(6) Urlaub auf Balkonien: Nenne 3 Bücher, die dich in den Kurzurlaub schicken, wenn möglich in 3 verschiedene Länder (kein muss)!

Wenn ich wirklich Zeit habe, sprich Urlaub und co dürfen es auch gerne wieder einmal die guten, alten Klassiker sein.
* England im ausgehenden 18. Jahrhundert „Stolz und Vorurteil“ von Jane Austen
* Deutschland „Die Buddenbrooks“ von Thomas Mann, Ersterscheinung dieses Klassikers im Jahre 1901
* Südstaatenepos von Margaret Mitchell aus dem jahre 1936 „Vom Winde verweht“

(7) Nichtende Hitzewelle: Nenne ein Buch, in dem es um Schnee, Eis oder Kälte geht!

„Tote Wale“, ein Island-Krimi von Solveig Pálsdóttir.
Ausserdem denke ich da sofort an G. R. R. Martin mit seiner „Das Lied von Feuer und Eis“ bzw. Game of Thrones Saga.
Und das ist ja wohl eine der besten Lesefutter Orgien der letzten Zeit!
Man hangelt sich von einem Band zum nächsten und kann kaum erwarten wie es weitergeht!

(8) Die laue Partynacht: Welches Buch hatte ein Ende, das du gefeiert hast?

„Die Farbe Lila“ von Alice Walker. Traurig, schockierend, ergreifend und doch sanft und tröstend. Mit einem Ende zum tief durchatmen und villeicht sogar nach einem Taschentuch greifen lässt.

(9) Planen im Reisebüro: Welches Buch wirst du diesen Sommer auf jeden Fall lesen?

„Samariter“von Jilliane Hoffman, erschienen jetzt im Sommer 2015. Als alter Thriller/ Krimi Junkie durfte ich mich zum Geburtstag über dieses Buch freuen und bin natürlich schon richtig gespannt darauf. Und „28 Tage lang“, ein Buch von David Safier, ebenfalls erschienen in diesem Jahr. Ein Roman über das Schicksal eines jungen Mädchens und ihrer Familie in Zeiten des Holocaust.

(10) Tagge weitere Sommerliebhaber!

Ich habe keinen blassen Schimmer wer gerne liest, wer nicht, ob es Blogger in meinen Listen gibt die richtige Leseratten oder Bücherwürmer sind. Deshalb mache ich es kurz und schmerzlos.
Drei Blogbesitzer werden hier erwähnt und villeicht haben sie Lust anhand dieser zehn Punkte auch über ihren Bücher Sommer zu erzählen.
Das wären Winnies Welt, die liebe Silberdistel und die Einzelgängerin.

Advertisements

12 Kommentare zu “Sommer-Bücher-Event

  1. Dein anscheinend ansehnlicher Buchkonsum freut mich. Lies doch mal etwas von Haruki Murakami, Japaner, zum Beginnen, falls Du ihn nicht kennst, „Norwegian Wood“ auf Englisch, „Naokos Lächeln“ auf Deutsch. Es ist das normalste, die anderen Bücher sind etwas crazy, sind mir aber lieber. Ich mag Murakami sehr, ist beinahe mein Lieblingsautor.

    • Ja? Das klingt sehr interessant! Der Autor sagt mir nun gar nichts aber ich habe es mir gleich notiert, ich bin wirklich gespannt was ich alles finde! Danke für den Tipp 🙂

  2. Hallo du Liebe!
    Boah, das waren Fragen – welches Buch zur Lieblingseiscreme – ich könnte die nicht beantworten (was zum Teil auch daran liegt, das ich jetzt vor allem E-Books lese, die ich praktischer auf dem Weg zur Arbeit mitnehmen und in den Öffis lesen kann. Da ist alles schwarz-weiß Und mein Lieblingseis ist Apfel-Zimt, eine ziemlich cremefarbene Sache… ;o)) Wie auch immer, Harry Potter sind für mich nicht wirklich Kinderbücher – dafür ist die Sprache denn doch ziemlich anspruchsvoll – JUGENDbücher, okay ja, aber ich kenne viele Erwachse, die die Bücher lieben. Und die Geschichten werden mit ihren Helden immer erwachsener. Zu Houdinis Kommentar von oben: Murakami mag ich auch, Naokos Lächeln ist mr allerdings zu depressiv. Ich mochte Mister Aufziehvogel besonders gern.
    Herzliche Rostrosengrüße von der Traude
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/irland-reisebericht-glendalough-und.html

  3. -lach- Apfel Zimt, ich überlege gerade ob ich so ein Buch habe 😀

    Ich kenne Murakami nicht??! OMG, das mir als alte Leseratte!!
    Ihr habt mich nun wirklich neugierig gemacht. Gleich morgen geht es ab in den Buchladen 🙂

    E-Books lese ich auch. Aber eben auch eher wenn ich unterwegs bin u.ä
    Sonst liebe ich es so ein richtig schönes Buch in der Hand zu haben 🙂

    Ganz lieben Gruß zurück :baer:

  4. Danke fürs Mitmachen! 🙂
    Da ist auch der ein oder andere Bekannte unter den Antworten dabei, das freut mich natürlich auch wieder – besonders, wenn es um Hobbitse geht! 😀

    Deine Balkonienbücher sind klasse, da wäre ich dabei! Und für Comics ist man nie zu alt, das ist doch nur eine andere Erzählweise. 😉

  5. Bist du auch süchtig nach Hobbitse? 😀

    Oh ja, alte Klassiker und Comics sind nach wie vor Dauerbrenner. Das kann ich immer lesen. Ich mag so etwas 🙂

Lust zum mittippen? Los gehts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s