Klick der Woche, 7. Dezember

Weinbeer, Mandeln, Sultaninen,
süße Feigen und Rosinen,
welsche Nüsse – fein geschnitten,
Zitronat auch – muß ich bitten! –

Birnenschnitze doch zumeist
und dazu den Kirschengeist;
wohl geknetet mit der Hand
alles tüchtig durcheinander
und darüber Teig gewoben –
wirklich, das muß ich mir loben!

Solch ein Brot kann’s nur im Leben
jedesmal zur Weihnacht geben!
Eier, Zucker und viel Butter
schaumig rührt die liebe Mutter;
kommt am Schluß das Mehl daran,
fangen wir zu helfen an.

In den Teig so glatt und fein
stechen unsre Formen ein:
Herzen, Vögel, Kleeblatt, Kreise –
braune Plätzchen, gelbe, weiße
sieht man bald – welch ein Vergnügen –
auf dem Blech im Ofen liegen.
Knusprig kommen sie heraus,
duften durch das ganze Haus.

Solchen Duft kann’s nur im Leben
jedesmal zur Weihnacht geben!

Isabella Braun (1815-1886)

 

Lust zum mitmachen?
Infos zu allen Fotoprojekten dieses Blogs gibt es hier.

Advertisements

26 Kommentare zu “Klick der Woche, 7. Dezember

    • Finde ich auch!
      Ich sah zwar danach aus wie ein Schneemann zwecks diversen Wolken aus Mehl und Puderzucker aber mein Enkel hatte Spaß.
      Da macht auch das aufräumen danach noch Freude 😀

    • … gibts gar manche Leckerei… 😀
      Kennst du auch? Rolf Zukowski und seine wunderbaren Kinderlieder.
      Die CD Dezemberträume von ihm hatten bereits meine Kinder und jetzt mein Enkel.

  1. Liebe Michaela,
    gehört ja irgendwie zu Advent und Weihnachten, das Plätzchenbacken. Und in der Kinderzeit, mit Kindern zusammen, macht es eben ganz besondere Freude.
    Lieben Gruß
    moni

Lust zum mittippen? Los gehts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s