Tschüss Sommer, bis zum nächsten Jahr!

In diesem Sommer war ja einiges los. Zumindest bei mir. Hattet ihr einen ruhigen, entspannten Sommer oder war er eher aufregend und mit viel Power?
Langsam ändert sich nun das Wetter, es ist windig, etwas kühler und die Natur trägt wieder „bunt.“ Die heißen Urlaubs und Ferientage sind wohl endgültig vorbei.
Ich dachte bevor der Herbst endgültig durch das Land zieht und bunte Blätter sowie Kastanien die Straßen und Wege pflastern, bringe ich noch etwas Sommerstimmung in den Blog. Ein kleiner Mix aus Bildern die mir im Laufe der letzten Wochen und Sommermonate vor die Linse kamen.

In eigener Sache:
Bitte nicht wundern das ich bis jetzt noch keine Blogbesuche gestartet habe und auch mit Kommentaren hier sehr sparsam bin. Ein familieres Großereignis (mehr darüber demnächst) ist im Augenblick ein echter Zeiträuber. Aber, es wird alles nachgeholt,versprochen!

Urlaub aber nur so ein bisschen …

Drei Tage sind wirklich nicht viel, andererseits sind es ein paar schöne Stunden die man einfach mal weg ist vom Alltag. Und sie können durchaus reichen wenn es darum geht sich ein bisschen erholt und entspannt zu fühlen. Andere Gedanken, andere Eindrücke, lachen, durchatmen. Eigentlich wollte ich ja nicht mitkommen … aber (meine Tochter kann sehr überzeugend sein!)… Ich habe mich breitschlagen lassen, die Zahnbürste eingepackt und kam mit. Das Ergebniss war ein Mini Urlaub Richtung Burgenland nach Rust, Podersdorf und Weiden am Neusiedlersee. Das panonische Klima, die Weinberge, Strohdächer, Heurige und Winzerkeller an jeder Ecke und das Flair des Sommers dazu, wunderschön… Nicht fehlen darf da ein kleiner Abstecher nach Wien in die Innenstadt um mal eben Kaffee zu trinken und zu shoppen und danach ab über die Grenze nach Ungarn um dort schön traditionell Mittag zu essen.

Fotos/ Burgenland, Juni 2015.
Podersdorf, Weiden und Rust am Neusiedlersee

(Bilder zum vergrößern bitte anklicken)

Bildergalerie Teil 1

Bildergalerie Teil 2

Bildergalerie Teil 3