Klick der Woche, 18 Dezember

Wo sind die Zeiten als man noch durch den tief verschneiten Wald wanderte und sich sein Weihnachtsbäumchen mit nach Hause nahm. Ganz und gar unromantisch aber trotzdem voller Vorfreude ist es den Weihnachtsbaum im Gartencenter zu holen.

Übrigens, an dieser Stelle lobend erwähnt sind Schwiegersöhne die mit ihrer Schwiegermutter für einen Tag Auto tauschen. Ihr den Kombi geben so das sie ihre drei Meter Nordmanntanne auch nach Hause bringen kann!

Ein Stückchen Heimat

Ein alter Baum ist mir Bruder und Freund,
ich kann ihn umarmen und er tröstet mich…
(Christina Telker *1949, Kindergärtnerin)

Ich bin die Wärme deines Herdes an kalten Winterabenden.
Ich bin der Schatten, der dich vor
der heißen Sommersonne beschirmt.
Meine Früchte und belebenden Getränke
stillen deinen Durst auf deiner Reise.
Ich bin der Balken, der dein Haus hält,
die Tür deiner Heimstatt,
das Bett, in dem du liegst und
das Spant, das dein Boot trägt.
Ich bin der Griff deiner Harke,
das Holz deiner Wiege und
die Hülle deines Sarges.
(Unbekannt)

Fotos: Ingeringsee/ Steiermark Juni 2015 (Bilder zum vergrößern bitte anklicken)

Zwischen Moos, Baumrinde und Waldbach

„Ich drücke mein Gesicht an seine dunkle, warme Rinde und spüre Heimat –
und bin so unsäglich dankbar in diesem Augenblick.“
(Sophie Scholl, Wiederstandskämpferin, 1921-1943)